Basketballer überzeugen bei JtfO

14.01.2020 12:00

Nachdem sich die Mannschaft der Humboldtschule bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Basketball in der Wettkampfklasse II der Jungen im November erfolgreich qualifiziert hatte, ging sie am 18.12.2019 in Marburg beim Regionalentscheid an den Start. Die Mannschaft musste verletzungsbedingt auf Constantin Leue verzichten, ergänzt wurde sie durch Frederic Hemler. Wieder für die Humboldtschule angetreten waren Leo Cosic, Adrian Loehr, Fabian und Justus Seyffart sowie Tim Hegerding, die Betreuung übernahm der ehemalige Schüler Damjan Mitrovic.

Die Mannschaft startete in der Gruppenphase mit einem konzentriert herausgespielten 29:11 Sieg gegen die Auswahl der DBS Lich. Im zweiten Vorrundenspiel wartete nun ein starker Gegner mit der Mannschaft aus Hüttenberg. Taktisch hervorragend eingestellt, wurde der beste Spieler des Gegners komplett aus dem Spiel genommen und konzentriert gepunktet, so dass ein deutlicher 38:4 Sieg zu Stande kam. Das letzte Gruppenspiel bestritten die Humboldtschüler gegen das Team der AKS Kronberg. Wie schon beim vorherigen Aufeinandertreffen beim Schulamtsentscheid setzten sich die Spieler der HUS durch, dieses Mal jedoch deutlicher mit 41:17.

Im Halbfinale traf die Mannschaft der Humboldtschule auf die Mannschaft der gastgebenden STM Marburg. Dieses Spiel war an Spannung kaum zu überbieten, wechselte doch mehrfach die Führung und keine Mannschaft konnte sich zunächst bedeutend absetzen. Erst in den letzten Minuten konnte sich das Team der Humboldtschule dank einer sehr guten Mannschaftsleistung einen knappen Punktevorsprung erarbeiten und erreichte mit 34:32 das Finale. Im abschließenden Finale standen die Humboldtschüler den Schülern der Liebigschule Gießen gegenüber. Hier fanden die Schüler leider nicht mehr so gut in ihren Rhythmus und konnten den sehr starken Gießenern nicht Paroli bieten. Die Partie ging mit 16:30 verloren. Da sich nur der Sieger des Regionalentscheides für die nächste Runde qualifiziert, endet diese Saison von „Jugend trainiert für Olympia“ für die Schüler der Humboldtschule leider. Die gezeigten Leistungen stimmen jedoch erwartungsvoll auf die neuen Qualifikationsrunden im kommenden Jahr.