Tansania-Basar einmal anders!

11.09.2020 12:00

Traditionell findet an der Humboldtschule alle zwei Jahre der Tansaniabasar zugunsten der pädagogischen Arbeit unserer tansanischen Partnerschule, der Mwanga Highschool, statt. Aufgrund der aktuellen Pandemie wird unser Basar in diesem Jahr ‚einmal anders‘ stattfinden:

Die Grundidee ist folgende:
Jede Klasse und jeder Kurs führt gemeinsam mit dem betreuenden Lehrkräfteteam eigenständig ein dezentrales Projekt durch, dessen Einnahmen in das Gesamtergebnis des alternativen Basars eingeht. Ein solches Projekt kann die Herstellung und der Verkauf eines Produktes sein, aber auch das Angebot einer guten Tat als Dienstleistung.    
Die Verantwortung für die Organisation und Umsetzung ihrer Projektidee liegt bei der jeweiligen Klasse. So ist die Klasse bzw. der Kurs selbst verantwortlich für die Entwicklung der Idee - und um das ganze möglichst nachhaltig zu gestalten auch für die Ermittlung des Bedarfs, die bedarfsorientierte Herstellung und den Verkauf von Produkt oder Dienstleistung. Auch die Einnahmen werden von den Kursen selbst verwaltet.  
Einen feierlichen Abschluss findet der Basar im Rahmen einer Veranstaltung, bei der die Einzelprojekte gewürdigt und das Gesamtergebnis des Tansaniabars bekannt gegeben wird.   
Um ein kleines Geheimnis zu verraten: Es gibt für die Klassen und Kurse auch etwas zu gewinnen.

Die wichtigsten Termine im Überblick:

  • Bis Montag, 28. September 2020: Meldung der Klassenprojekte
  • Bis 6. Dezember 2020: Durchführung der Klassenprojekte und Meldung der Projektergebnisse an das Organisationsteam
  • KW 50/51: Abschlussveranstaltung