Kunstfenster

17.02.2021 17:00

Auch rund um den Lockdown entsteht Kunst an Schulen. Die Humboldtschule widmet Schülerarbeiten nun Kunstfenster am Schulgebäude und strahlt so in die nächtliche Stadt hinein. In den Abend- und frühen Morgenstunden leuchten ab Dienstag, den 16.02., Arbeiten am Schulgebäude, die während oder kurz vor dem Lockdown in unterschiedlichen Gruppen im Rahmen des Kunstunterrichts angefertigt wurden. Die Idee entwickelte Kunstlehrer Thomas Böhm, inspiriert wurde er dabei von Münchner Museen, derenRäume Werke derzeit als Lichtinstallation auf die Museumsfassaden der nächtlichen Stadt gebeamt werden. Am Bad Homburger Gymnasium erfolgt die Projektion auf Folien, die auf den Fensterscheiben der Schule angebracht wurden, und auf denen sich das Licht bricht. Die so präparierten Fensterscheiben werden aus dem Inneren der Räume von Beamern rückwendig angestrahlt. Das Projekt wird gemeinschaftlich realisiert von der Fachschaft Kunst. Die Kunstfenster leuchten vom 16.2. bis voraussichtlich 26.2. in den Abend- und frühen Morgenstunden an der Humboldtschule in Richtung Jacobistraße. Tagsüber ist die Installation nicht aktiv.

Einen Eindruck der Installationen erhalten Sie hier.