Respect the Risk! - Planspiel Risikomanagement der Q4

14.05.2019 12:00

Im Alltag benutzen wir Redewendungen wie "kein Risiko eingehen" oder "auf Nummer sicher gehen", um einen potzenziellen Schaden in Grenzen zu halten. Risikomanager befassen sich beruflich mit Risiken und versuchen, das Unkalkulierbare vorherzusagen. 

Wie genau das funktioniert, konnten die Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse Mathematik des diesjährigen Abiturjahrgangs bei einem von der Deutschen Bank durchgeführten Workshop am 6.5.2019 selbst ausprobieren. In einem Planspiel sollten sie eigenständig ein Finanzprodukt konzipieren. Dafür mussten sich alle zuerst einmal in die ganz eigene Sprache der Risikomanager einarbeiten, um herauszufinden, was sich hinter Begriffen wie gross revenueinherent riskrisk mitigation und risk appetite requirement verbirgt. 

Anschließend erstellte jede Gruppe ihre eigene case study, in der sie das von ihnen entwickelte Produkt einer genauen Prüfung unterzogen und auf seine Markttauglichkeit testeten. In einer abschließenden Präsentationsrunde wurden die Beispielprodukte dann von den Experten der Deutschen Bank bewertet - fast wie im Alltagsgeschäft in der Finanzbranche. Auch wenn die meisten Schülerinnen und Schüler ihre Zukunft eigentlich nicht in der Finanzwelt sehen, fiel das Fazit insgesamt positiv aus, wie Henrik Bornemann resümiert: „Das Planspiel hatte viel mit logischem Denken und Spekulationen zu tun. Und insgesamt war die Idee dahinter gut, einen echten Beruf in der Schule einmal auszuprobieren.“

Der Workshop hatte außerdem einen positiven Nebeneffekt, der nicht nur den Mathematikern zugute kommt. Das Planspiel wurde im Rahmen der Social Day Initiative der Deutschen Bank durchgeführt, welche Einrichtungen wie Schulen und Kitas durch Spenden unterstützt. So konnte sich der Förderverein der Humboldtschule über eine Spende in Höhe von 800 Euro freuen.