Klasse 6f denkt vernetzt

28.06.2019 12:00

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6F übten sich in den vergangenen Stunden im „vernetzten Denken“. Im Rahmen einer Projektarbeit beschäftigten sich die Kinder gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Loh, mit dem Thema: „An die Zukunft der Welt denken, aber jetzt und bei mir vor Ort handeln?”

Ihre selbst gewählten Schwerpunkte bei der Bearbeitung dieses Themas waren u.a. Luftverschmutzung, Plastiknutzung oder die Sauberkeit der Ozeane. Hierzu schrieben sie kurze Essays, erstellten Plakate, mehrfach entfaltbare Plakate („Lapbooks“) oder drehten kurze Videosequenzen. Während ihres Arbeitsprozesses versuchten sie, ihre Gedanken und Einsichten zu „vernetzen“ - d.h. zu überlegen, wie sich verschiedene Sachverhalte wechselseitig bedingen und nicht voneinander getrennt betrachtet werden können. Auch die Auswirkungen und Möglichkeiten ihres eigenen Handelns wurden so kritisch reflektiert.

Die Ergebnisse ihrer Projektarbeit wird die Klasse 6F beim philosophischen Preisausschreiben „Vernetztes Denken“ der „PhilosophieArena“ einreichen. Ob sie dort Erfolg haben, wird sich zeigen müssen. Im Schärfen ihres Bewusstseins für „die Zukunft der Welt“ haben sie allerdings schon Erfolg gehabt.

Klasse 6f
Die Klasse 6f übt sich im "vernetzten Denken"