Sport

Vor dem Hintergrund einer Umwelt, die den Kindern und Jugendlichen immer weniger natürliche Bewegungsanlässe bietet, leistet der Schulsport einen eigenständigen und nicht ersetzbaren Beitrag zur Einlösung des ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule. Dies bedeutet, dass alle Schülerinnen und Schüler in der Vermittlung bewegungsbezogener Fertigkeiten, Fähigkeiten, Kenntnisse und Einsichten zum verantwortlichen Umgang mit dem eigenen Körper geführt werden sollen, um ihnen einen Weg zu ihrem Sport und zu lebensbegleitendem Sporttreiben eröffnen zu können. Der Schulsport soll bei allen Kindern und Jugendlichen die Freude an der Bewegung und am gemeinschaftlichen Sporttreiben wecken und die Einsicht vermitteln, dass kontinuierliches Sporttreiben verbunden mit einer gesunden Lebensführung sich positiv auf ihre körperliche, soziale und geistige Entwicklung auswirkt. Gleichzeitig soll Sport in der Schule Fähigkeiten, wie Fairness, Toleranz, Teamgeist, Einschätzen der eigenen Leistung und Leistungsbereitschaft, fördern und festigen.

Schulsport ist mehr als Sportunterricht. Mit seinen vielfältigen Bezügen zu anderen Bereichen des schulischen Lernens stellt er über den Fachunterricht hinaus ein wesentliches Element der Ausgestaltung eines der Gesundheit förderlichen und attraktiven Schullebens dar. Dazu gehört auch der Schwimmunterricht für die sechsten Klassen der Humboltschule. Dieser findet einmal wöchentlich jeweils dreistündig im Seedambad in Bad Homburg statt. Diese kompakte Zeitstaffelung gewährleistet genügend Schwimmzeit für die SchülerInnen und Schüler.

Der Schulsport baut Brücken zum außerschulischen Sport. Durch die Zusammenarbeit mit Sportvereinen und anderen Sportanbietern öffnet er die Schule zum örtlichen Umfeld und ermöglicht Lernerfahrungen an außerschulischen Lernorten. Mit seinem breiten Spektrum an Förderungsmöglichkeiten trägt der Schulsport wesentlich zur Entwicklung eines vielfältigen Schullebens im Sinne der „Bewegungsfördernden Schule“ bei.

Sport-AGs

Durch die Nutzung der angegebenen Links werden Sie umgeleitet auf den Seitenbereich Unterricht > Arbeitsgemeinschaften.

Skiklassenfahrt

Jedes Jahr im Februar/März fahren sämtliche Klassen (außer Musik- und Französischklassen) der Jahrgangsstufe 8 der Humboldtschule auf Skiklassenfahrt. Das Ziel unserer Fahrt ist Neukirchen (AT) im schönen Salzburger Land, dessen Skigebiet für seine Schneesicherheit und als Familienskigebiet bekannt ist.

  • Weiterlesen...

    Vor Ort sind unsere Schüler und die begleitenden Lehrkräfte in Jugendgästehäusern untergebracht. Nach einer langen Busfahrt wird am Ankunftstag das benötigte Equipment (Ski, Snowboard, Schuhe, Stöcke und Helm) ausgeliehen und der Skiort Neukirchen erkundet. Am zweiten Tag geht's dann los - die Ski- und Snowboardkurse beginnen im Skigebiet der Wildkogelarena! Die Anfänger machen ihre ersten Versuche im Schnee und üben die Grundtechniken des Skifahrens und Snowboardens, die sie bisher im Sportunterricht nur auf Inlineskates und Skateboards erproben konnten. Die Fortgeschrittenen hingegen fahren sich langsam ein und erkunden die ersten Pisten. Von Tag zu Tag sind bei Allen Fortschritte zu erkennen, und die Kurse bereiten viele neue (Bewegungs-) Erfahrungen, (Gemeinschafts-) Erlebnisse und Spaß.

    Die kreative und oftmals vorab geplante Abendgestaltung der Schülerinnen und Schüler beschert meist auch tolle Aktivitäten, die zur Stärkung der Klassengemeinschaft beitragen. Von schauspielerischen Darbietungen über einen "Discoabend" und "Schlag die Lehrer" kann alles dabei sein. Auch eine simulierte Lawinenrettungsaktion im Tal, Schlittenfahren und das Besuchen der klassischen Skilehrer-Show kann je nach Wetterlage durchgeführt werden.

    Nach einer sportlichen und erlebnisreichen Woche fahren die HUS-Klassen mit zumeist positiven Erfahrungen zurück nach Hessen!

    Hier ein paar Eindrücke von den Skiklassenfahrten:

Wettkampfberichte

Gruppen und Kurse der HUS beteiligen sich regelmäßig an zahlreichen Wettkämpfen, auch über die Landesgrenzen hinweg. Die folgenden Nachrichten und Wettkampfberichte belegen eindrucksvoll das Engagement der Sport-Fachschaft und die hervorragenden sportlichen Leistungen der HUS-Schülerinnen und -Schüler.

Volleyball-Mädchen mit respektabler Leistung 16.11.2018

Die Volleyball-Mannschaften der Schulen aus dem Hochtaunus und der Wetterau traten am 07.11.2018 gegeneinander an. Die Humboldtschule konnte in der Wettkampfklasse III der Mädchen gleich zwei Teams zum Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ melden. Die fünf gegnerischen Teams der St. Angela...

HUS-Basketballer erkämpfen sich als TEAM hessischen Vizemeistertitel bei JtfO! 26.02.2018

Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ nahmen am Mittwoch, den 21. Februar 2018 die Jungs der WK III erfolgreich am Landesentscheid Basketball teil. Mit Spaß am Spiel zum Erfolg! In der Vorrunde siegten die HUS-Schüler mit 30:15 Punkten deutlich gegen die Hohe Landesschule Hanau. Außerdem set...

HUS-Mädchen erneut Landessieger bei JtfO - Gerätturnern 26.02.2018

Die jungen Damen der Humboldtschule sind wie im Vorjahr die beste Hessische Mannschaft im Gerätturnen. Nach der souveränen Qualifikation beim Regionalentscheid in Marburg reisten die sechs Turnerinnen der Humboldtschule bester Stimmung zum Landesentscheid in das südhessische Eppertshausen. Trotz ve...

HUS-Basketballer für Landesentscheid qualifiziert 15.12.2017

Das Basketball WKIII-Team der Humboldtschule (Jg. 2003-2006) bleibt weiterhin unbesiegt und erspielt auch in der 2. Runde des JtfO Wettbewerbs am 13.12.2017 beim Regionalentscheid in Marburg den 1. Platz. Betreut von den Coaches Anne Häuser & Damjan Mitrovic ließ das Team nichts anbrennen und ko...

HUS-Turnerinnen siegen im Regionalentscheid "Jugend trainiert für Olympia" 15.12.2017

Im Rahmen des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ trat am 13.12.2017 die Turnerinnen-Mannschaft der Humboldtschule in Marburg an. Die Turnerinnen aus sieben Schulen von Königstein bis Gladenbach maßen ihr Können im Vierkampf mit den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden und ermittelt...