Auslandsaufenthalte

In der Einführungsphase der Oberstufe haben Schülerinnen und Schüler der Humboldtschule die Möglichkeit zu einem Auslandsaufenthalt. Allgemeine Informationen dazu finden Sie hier, in der Download-Box befindet sich ein Handout zur Planung des Aufenthaltes.

Ein längerer Aufenthalt im französischsprachigen Ausland verbessert die Sprach- und Kommunikationskompetenz und führt zu einem tieferen Verständnis für die frankophone Lebensart und Mentalität. Er ist besonders zu empfehlen für Schülerinnen und Schüler, die den Leistungskurs Französisch besuchen oder ihre Französischkenntnisse vertiefen wollen.

Es bestehen folgende Möglichkeiten zu einem Aufenthalt im französischsprachigen Ausland:

 

Art des Aufenthalts

Dauer / Zeitraum

Adressaten

Zuständigkeit

Anmeld.

Vernon (Normandie): Lycée Dumézil

Auslandsauf- enthalt (evtl. wechselseitig)

1-3 Monate im Lauf der E-Phase

Schüler/innen der Französisch-OKs (max. 5)

Herr Schmitt

im Laufe der E-Phase

Voltaire-Programm

wechselseitiger Auslandsauf- enthalt, Partnersuche über Kleinan- zeigen DFJW- Homepage

Französischer Partner an HUS:
2. Halbjahr 9

Humboldt- schüler in Frankreich:
in der E1 (jeweils 6 Monate)

Schüler/innen mit Französisch 1. oder 2. Fremdsprache

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Oktober des Vorjahres (1. Halbjahr 9)

Brigitte-Sauzay-Programm

wechselseitiger Auslandsauf- enthalt, Partnersuche über Kleinan- zeigen DFJW- Homepage

individuelle Terminierung innerhalb der Stufen 9 und E (jeweils drei Monate)

Schüler/innen mit Französisch 1. oder 2. Fremdsprache

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

individuell (mind. ein Monat vorher)

Paris: École alsacienne wechselseitiger Auslandsauf- enthalt bis zu vier Monate nach Absprache Schüler aus der Klasse 9 und der Einführungsphase Frau Frisch im Laufe der 9. Klasse
Caen: Lycée Jeanne d’Arc wechselseitiger Auslandsauf- enthalt etwa 3 Wochen in der E2, Termin nach Absprache Schüler/innen der E-Phase Frau Janz im Laufe der E1