Mwanga Schulpartnerschaft

Unsere Überzeugung: Menschenrechte, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Toleranz und Wohlstand haben eine gemeinsame Wurzel: Bildung!

Die Nord-Süd-Schulpartnerschaft mit der Mwanga High School bildet einen wichtigen Bestandteil des Profils der Humboldtschule als UNESCO-Projektschule. Sie ist ein Modellprojekt im Feld des Globalen Lernens und der Bildung für Nachhaltige Entwicklung, das im Jahr 2016 sein 20-jähriges Bestehen feierte. Die Dialogprojekte und viele weitere pädagogische Elemente wie etwa das Programm der Educational Volunteers (s.u.) bilden das Zentrum der Schulpartnerschaft, die vom Verein Mwanga High School-Hilfe e.V. getragen wird.

Hinzu kommt die Tradition der materiellen Unterstützung und Solidarität, die insbesondere in den ersten Jahren im Zentrum stand und durch viele Aktionen und Projekte ermöglicht wird.

Unterstützen Sie uns und unsere Projekte mit einer Patenschaft oder Spende!
Oder werden Sie Mitglied im Mwanga High School-Hilfe e.V.

Höhepunkte
2008: Erweiterung zur High School.
2011: Eröffnung naturwissenschaftlicher Zweig, der den Zugang zum Ingenieur- oder Medizinstudium in Tansania ermöglicht.
2012: Errichtung einer Photovoltaik-Solaranlage an der MHS.
2014: Bau eines Wasserbehälters, Etablierung der Dialogprojekte
2018: Neubau des Klassenraumgebäudes
Und vieles mehr...

  • Besonders - und daher ausgezeichnet!

    Im Jahr 2009 wurde die Humboldtschule für ihre Schulpartnerschaft und die Dialogprojekte mit der Mwanga High School als „besonderer Ort“ im Wettbewerb zum „Land der Ideen“ ausgezeichnet.

    Für ihre vielfältige Arbeit im Bereich des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung und insbesondere auch die Entwicklung und Verankerung der Schulpartnerschaft mit der Mwanga High School wurde die Humboldtschule im Jahr 2014 mit dem entwicklungspolitischen Schulpreis des Bundespräsidenten in Schloss Bellevue durch Bundespräsident Gauck und den Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Herrn Dr. Müller, ausgezeichnet.

    Am 16.11.2016 folgte dann noch die Auszeichnung des Dialogprojektes 2016 mit dem Schulpreis des unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten stehenden NGO-Netzwerks „Gemeinsam für Afrika“. In ihrer Laudatio betonte die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche die Bedeutung des Globalen Lernens und der Bildung für Nachhaltige Entwicklung für die Gestaltung der Weltgesellschaft.

    Entscheidend für den Erfolg und die stetige Weiterentwicklung der Schulpartnerschaft ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den Repräsentanten der beiden Schulen, namentlich der Schulleitung und den Partnerschaftskoordinatoren beider Schulen. Darüber hinaus kommt auch dem gemeinnützigen Verein Mwanga High School-Hilfe e.V. zur Unterstützung der Schulpartnerschaft zwischen der Humboldtschule und der Mwanga High School eine wichtige Rolle zu.

Dialogprojekte

Das Herzstück der Begegnung und Zusammenarbeit der beiden Schulen über die Grenzen der Kontinente hinweg bilden die Dialogprojekte, in denen Schülergruppen beider Schulen sich gegenseitig besuchen und thematisch miteinander arbeiten. Drei Wochen lang teilen die Schülerinnen und Schüler den jeweiligen Alltag miteinander, arbeiten in Workshops zusammen und entdecken Unterschiedlichkeiten und Gemeinsamkeiten in verschiedenen Bereichen des Lebens. Sie erfahren damit unmittelbar und direkt, was es heißt, in einer Weltgesellschaft verbunden zu sein und sammeln gemeinsam wertvolle Erfahrungen in der Wirklichkeit globalen Lebens und Lernens.

Seit 2008 wurden regelmäßig gegenseitige Begegnungsreisen erfolgreich realisiert. Im Juli 2016 z.B. reisten 14 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrkräfte der HUS nach Mwanga und arbeiteten dort gemeinsam mit den tansanischen Partnern im Dialogprojekt „Amani kwanza! / Frieden zuerst! Ideas – Dreams – Realities in a multireligious society and among the global youth“. Im Juni 2017 kamen 10 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrkräfte der Mwanga High School nach Bad Homburg und diskutierten hier gemeinsam mit ihren deutschen Partnern die “Sustainable Development Goals” im Dialogprojekt 2017.

Educational Volunteers

Angehende Abiturientinnen und Abiturienten der Humboldtschule können sich um die Plätze für den Einsatz als „Educational Volunteer“ an unserer tansanischen Partnerschule bewerben. Der Einsatz als „Educational Volunteer“ ist eine hervorragende Möglichkeit, sich und seine Fähigkeiten zum Wohle der seit 1996 bestehenden Schulpartnerschaft einzubringen. Der zwei- oder mehrmonatige Freiwilligendienst an der Mwanga High School bietet zudem die Gelegenheit, Einblicke in die Gegenwart des ostafrikanischen Landes zu gewinnen und somit wertvolle Erfahrungen für das weitere Leben zu sammeln.

  • Einsatz als Educational Volunteer

    Der Einsatz im Freiwilligendienst als "Educational Volunteer" soll mindestens zwei Monate umfassen und findet in den Zeiträumen Juli und August oder Januar und Februar statt. In beiden Zeiträumen können nach Absprache mit der Schulleitung der Mwanga High School jeweils zwei Humboldtschüler im Einsatz sein.

    Für weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen steht der pädagogische Koordinator der Schulpartnerschaft zur Verfügung. Grundlegende Informationen finden Sie darüber hinaus auch auf dem Merkblatt Educational Volunteer.

Patenschaft und Spenden

Mit einer finanziellen Zuwendung oder einer Mitgliedschaft im Verein "Mwanga High School - Hilfe e.V." fördern Sie die Ziele unserer Schulpartnerschaft. 

Patenschaft

Mit einem Betrag von 500€ helfen Sie, einer tansanischen Schülerin oder einem Schüler im Rahmen unseres Patenschaften-Programms den Schulbesuch für ein ganzes Jahr zu ermöglichen, für die der Besuch der Mwanga High School aus finanziellen Gründen sonst nicht denkbar wäre. Die Mwanga High School ist eine Internatsschule in der Trägerschaft des Tansanischen Elternvereins TAPA.

Unterstützen Sie das Programm und nehmen Sie Kontakt zum Verein "Mwanga High School - Hilfe e.V." auf.

Bankverbindung

Kontoinhaber:
Mwanga High School - Hilfe e.V.
IBAN: DE68 5125 0000 0001 1140 26
BIC: HELADEF1TSK

Spendenquittung

Ab einem Betrag von 100 € erhalten Sie auf Wunsch eine Zuwendungsbestätigung ("Spendenquittung"), bei niedrigeren Beträgen gilt die Einzahlungsquittung als Beleg für das Finanzamt. Zuwendungen können auch innerhalb des Projektes zweckgebunden sein.

Auch Sachspenden sind willkommen!

Wir sammeln...

  • Bücher (nur englischsprachig!)
  • PCs, Laptops, Drucker, PC-Zubehör
  • Medizinische Geräte (für die schuleigene Krankenstation)
  • Gegenstände, die auf einem Basar zugunsten der MHS versteigert oder verkauft werden können

Aktionen und Projekte...

...im Rahmen der Schulpartnerschaft:

Tansania-Basar

Der  traditionelle Tansania-Basar findet regelmäßig alle zwei Jahre in der Vorweihnachtszeit zugunsten der Mwanga High School und der gemeinsamen Dialogprojekte statt. Für die gesamte Schulgemeinde der Humboldtschule ist es ein großes Schulfest, das Platz für attraktive Ideen, Produkte und Mitmachaktionen bietet. Außerdem werden auch inhaltliche Informationen und lebendige Eindrücke aus dem Leben der Schulpartnerschaft und an der Partnerschule in Tansania vermittelt.

3 for 1 goal - The social day

Das trinationale Projekt "3 for 1 goal" verbindet unsere Schülerinnen und Schüler mit denen unserer Partnerschulen "Lycée Georges Dumézil" in Vernon (Frankreich) und "Mwanga High School" in Mwanga (Tansania) durch die Durchführung eines sozialen Tages. Hierbei erkunden tansanische, französische und deutsche Oberstufenschüler jeweils vor Ort eine Einrichtung, die soziale Randgruppen in der Bewältigung ihres Alltags und bei ihrer Integration unterstützt.

Projekttage in den 5. Klassen

In den Klassen der Jahrgangsstufe 5 finden in der Fahrtenwoche Projekttage zur Information über die Schulpartnerschaft statt. Dabei werden die Klassen durch Mitglieder der Dialogprojektgruppe, zurückgekehrte oder tansanische Educational Volunteers oder auch durch die Mitglieder des Tansania-Vereins besucht und erhalten so einen lebendigen Einblick in das Leben an der Partnerschule.