Elternvertretung

Herzlich willkommen bei der Elternvertretung der Humboldtschule!

Nachfolgend möchten wir, die gewählten Elternvertreter der Humboldtschule, uns vorstellen und Ihnen weitere Informationen zur Elternarbeit an der HUS und zu den Aufgaben der Klassen- und Schulelternbeiräte geben sowie Ihnen hilfreiche Links zu wichtigen Elterninformationen zur Verfügung stellen.

Als Elternvertreter ist uns ein enger Kontakt zu Ihnen besonders wichtig. Gerne helfen wir bei Fragen und Problemen und freuen uns auf Ihre Anregungen, Meinungen und Wünsche. Nur wenn die Schulgemeinde miteinander im Gespräch ist, können wir unserem gemeinsamen Erziehungsauftrag zum Wohle unserer Kinder nachkommen.

Kontakt

Hinweis zum Datenschutz
Mit dem Absenden einer E-Mail über den unten angegebenen Link versenden Sie Daten außerhalb des Geltungsbereichs der Datenschutzerklärung der Humboldtschule.

Sie erreichen uns unter vorstand(at)seb-hus.de und schriftlich über unser Fach im Sekretariat.

Vorstand des Schulelternbeirates (SEB)

Vorsitzende

Inge Henningsen

Stv. Vorsitzender

Thomas Ezel

Beisitzer

Birgit von Hertlein

Andreas Hergass

Alois Watzinger

  • Elternbeiräte

    Die Elternbeiräte der HUS sind auf verschiedenen Ebenen in die Organisationsstruktur der Schule integriert:

    Klassenelternbeirat

    Der Klassenelternbeirat vertritt die Interessen und Belange der Eltern einer Klasse. Der Klassenelternbeirat und dessen Stellvertreter/in werden auf dem ersten Elternabend aus der Mitte der Eltern gewählt. Die Aufgaben des Klassenelternbeirates sind im Hessischen Schulgesetz § 6 ff. geregelt.

    An der HUS findet pro Schulhalbjahr mindestens ein Klassenelternabend statt. Der Elternbeirat lädt dazu ein und leitet ihn. Weitere Informationen über die Aufgaben des Klassenelternbeirates sowie Hilfestellungen zur Durchführung von Elternabenden finden Sie in der Download-Box rechts.

    Jahrgangselternvertreter

    Ab Sekundarstufe II (Oberstufe) wählen die Eltern der minderjährigen Schülerinnen und Schüler in jeder Jahrgangsstufe gemeinsam für jeweils angefangene 20 Schülerinnen und Schüler eine Vertreterin oder einen Vertreter. Informationen über die Aufgaben der Jahrgangselternvertreter finden Sie in der Download-Box rechts.

    Schulelternbeirat

    Die Klassenelternbeiräte und Jahrgangselternvertreter bilden zusammen den Schulelternbeirat. Die Klassenelternbeiräte wählen aus ihrer Mitte die Vorsitzende / den Vorsitzenden des Schulelternbeirats und dessen Stellvertreter/in sowie bis zu drei Beisitzer, die dann gemeinsam den Vorstand bilden, für eine zweijährige Amtszeit.

    Der Schulelternbeirat nimmt die gesetzlich geregelten Mitwirkungsrechte der Eltern wahr. Er wirkt in Angelegenheiten, die für die Schule von allgemeiner Bedeutung sind, beratend mit. Das hessische Schulgesetz regelt, bei welchen Entscheidungen der SEB anhörungs- bzw. sogar zustimmungspflichtig ist.

    An den Sitzungen des Schulelternbeirats, die in der Regel ein- bis zweimal pro Schulhalbjahr stattfinden, nimmt auch die Schulleitung teil. Die Vertreter/innen der ausländischen Eltern und die Mitglieder der Schulkonferenz können mit beratender Stimme teilnehmen.

  • Eltern-Engagement

    An der Humboldtschule besteht eine Vielzahl von Möglichkeiten, bei denen Eltern gemäß ihren persönlichen Interessen mitwirken können. Als aktives Elternteil hat man die Chance, einen stärkeren Einblick zu bekommen und sieht dadurch manches auch mit anderen Augen. Und ganz nebenbei macht es Freude, sich einzubringen und aktiv am Schulleben der HUS teilzunehmen und es mitzugestalten. Machen Sie mit!

    Projekte, Vereine und Gremien

    Insbesondere Schulfeste, wie der alle zwei Jahre im November wiederkehrende Tansania-Basar zugunsten der Mwanga High School, bedürfen der Zusammenarbeit aller Teile der Schulgemeinde. Aber auch in verschiedensten Klassenprojekten (z.B. bei Musical- oder Theateraufführungen) und bei anderen Veranstaltungen, z.B. am Pädagogischen Tag, wird die Eigeninitiative aus der Elternschaft stets begrüßt und dankbar angenommen.

    Neben zahlreichen Arbeitsgemeinschaften und Projekten sind es insbesondere der Kioskverein, der Förderverein sowie die Mediothek, die auf die Mithilfe engagierter Eltern angewiesen sind.

    Ferner gibt es auch die Möglichkeit, sich auf unterschiedliche Weise in den folgenden Schulgremien einzubringen:

    Neben den Elternsprechtagen bieten die Elternabende eine ideale Gelegenheit, Fragen zu stellen, Unklarheiten zu beseitigen und gemeinsam Änderungen herbeizuführen.

  • Hinweise des SEB

    Liebe Eltern,

    eine Bitte des Kioskvereins:

    Der Kioskverein ist auf die tatkräftige Unterstützung und Mitarbeit aus der Elternschaft angewiesen. Ohne Mitarbeit der Mütter/Väter wird es in Zukunft keine optimale Versorgung unserer Kinder am Kiosk geben. Wir brauchen jede helfende Hand, die mit uns gemeinsam im Kiosk tätig ist.

    Wer Zeit hat, meldet sich bitte bei diesen Ansprechpartnern des Kioskvereins bzw. über das dort angegebene Kontaktformular.

    Vielen Dank! Ihr Schulelternbeirat

  • Links

    Hier noch ein paar Links, die für Sie als Eltern hilfreich sein können:

    Schulverwaltung und Elternverbände

    Förderung von Elternarbeit