Forscher-Teams der HUS sehr erfolgreich bei „Chemie – macht mit!"

Datum: 20.12.2018
Zeit: 12:00

Bei der diesjährigen Preisverleihung des Hessischen Experimentalwettbewerbs „Chemie – mach mit!“ im Otto-Stern-Zentrum der Universität Frankfurt konnten sich am 12. Dezember 2018 viele Humboldtschülerinnen und Humboldtschüler der Sekundarstufe I über Urkunden des Hessischen Kultusministeriums, Gutscheine und Sachpreise freuen. Wettbewerbsleiter Dr. Jens Salzner (Universität Frankfurt) verlieh den erfolgreichen Gewinnerinnen und Gewinnern die entsprechenden Urkunden und Preise.

Auch die Humboldtschule wurde in diesem Jahr mit dem Schulpreis des Kultusministeriums für das besondere Engagement zur Förderung naturwissenschaftlich interessierter Schüler/innen geehrt.  

Abgerundet wurde die Veranstaltung im voll besetzten Uni-Hörsaal mit einem Experimentalvortrag zum Thema Luft, bei dem natürlich auch spektakuläre Versuche mit flüssigem Stickstoff, Trockeneis und Wasserstoff nicht fehlen durften.

Folgende Schülerinnen und Schüler der Humboldtschule wurden in diesem Jahr z.T. sogar mehrfach ausgezeichnet:

Runde 33

2. Preis (Jahrgangsstufe 8): Rika Akiyama, Franziska Weber, Leonie Buchmüller

2. Preis (Jahrgangsstufe 9): Frederic Weil, Philip Laszbó Pleß, Frederik Nentwig

2. Preis (Jahrgangsstufe 9): Sophia Ohmenzetter, Marita Wenke

3. Preis (Jahrgangsstufe 9): Niklas Unger, Felix Westphal, Gligorije Jeremijev

Runde 34

1. Preis (Frühstarter Klasse 5): Lea Sophie Göring, Sofia Romanov

2. Preis (Jahrgangsstufe 9): Lea Borngräber, Cleo Hedrich

3. Preis (Jahrgangsstufe 8): Rika Akiyama, Franziska Weber, Leonie Buchmüller

Die Preisträger im Forum des Otto-Stern-Zentrums – Uni Frankfurt

Herr Engel gratuliert den Preisträgern der Runden 33...

...und 34 des Chemie-Wettbewerbs.

Die Runde 33 des Experimentalwettbewerbs stand unter dem Motto „Fleißige Pilze“ und drehte sich hauptsächlich um die Chemie der Hefe. In vielen Reihenuntersuchungen musste u.a. herausgefunden werden, unter welchen Bedingungen die Hefepilze am meisten CO2 produzieren.

„Wer macht die besten Blasen?“ war das Motto für Wettbewerbsrunde 34 und führte zu spektakulären Versuchen rund um das Thema Seifenblasen. Der Schulhof der Humboldtschule war teilweise gefüllt mit Riesenseifenblasen, die durch optimierte Seifenblasenlösungen und selbst hergestellte Pusteringe erzeugt werden konnten.